Drucken

BusinessPlanning

Unternehmerische Realität lehren

Intrapreneurship- und Entrepreneurship-Education in der Praxis

BusinessPlanning mit CONCEPTEM® stellt den direkten Bezug zur Realität eines Unternehmens und dessen Markt her. Aus diesem Grund wird diese Vorgehensweise als „Reality Planning“ bezeichnet.

Reality Planning definiert sich als

  • die entscheidungsorientierte, individuelle, konzeptionelle Planung
  • unternehmerischer Ideen oder konkreter unternehmerischer Vorhaben
  • bezogen auf den jeweils relevanten (realen) Markt.


Integrierter Ansatz: Abgrenzung zu Planspielen

Während konventionelle Planspiele einen „isolierten Ansatz“ verfolgen – Unternehmen X produziert Y für den Markt Z - und daher die Aktionen der Teilnehmer einem vordefinierten und damit eingeschränkten Handlungsrahmen unterliegen, steht Reality Planning für den „integrierten Ansatz“.

Verbindender Ansatz: Querschnittsfunktion

Die Studierenden lernen, Ideen und Vorhaben strukturiert auf Marktfähigkeit zu prüfen und diese – bei positiver Einschätzung – in die Umsetzung zu führen.

Die Teilnehmer/innen verfügen über eine Methodik, künftige unternehmerische Vorhaben als Intra- oder Entrepreneure eigenständig zu entwickeln und zu prüfen. Dabei setzen sich die Studierenden unter anderem mit den bekannten, statistisch belegten unternehmerischen Fehlern auseinander.

Unternehmerischer Ansatz: Verwertbarkeit der Ergebnisse in der Praxis

Die im Rahmen von Reality Planning entwickelten Unterlagen basieren auf unternehmerischer Praxis und sind betriebswirtschaftlich fundiert. Sie sind daher für eine weitere Umsetzung nutzbar:

BusinessPlanning by CONCEPTEM®

BusinessPlanning by CONCEPTEM wird in unterschiedlichen Themenbereichen eingesetzt. Entsprechend werden in der Vorlesung Schwerpunkte gesetzt. Dazu gehören:

Die Vorlesung folgt dem strukturierten Aufbau von CONCEPTEM. Den einzelnen Modulen (Bausteinen) sind Impulsvorträge von externen Referenten/innen aus der Praxis zugeordnet.

Durch das Verfolgen einer eigenen Idee und der realen Vorbereitung auf die unternehmerische Entscheidung erzielt das Seminarkonzept ein besonders hohes Commitment.



Weitere Elemente wie

sowie die

führen dazu, dass Lernbarrieren abgebaut werden und die Lernintensität erhöht wird. Nachhaltiges Lernen wird gesichert, wichtige Ergebnisse werden erzielt. Daraus folgt:

Eckpunkte des Ablaufs

Eckpunkte der Vorlesungskonzeption

Sie interessieren sich für den „BusinessPlanning mit CONCEPTEM“?
Nehmen Sie einfach mit uns Kontakt auf.