Kontakt: +49 (0)6131 / 57022-10

Über uns

Gerne zitiert

Einer von 10 Grundgedanken zur konzeptionellen Planung:


Quelle: Kalender 2009, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Zitatensammlung

Ausgezeichnet

Der Einsatz von CONCEPTEM an der Hochschule Mainz bildete die Grundlage für die Entwicklung der „concepticus“. Für diese Börse wurden wir mit „Land der Ideen - Ausgewählter Ort 2010“ ausgezeichnet. Siehe auch: www.concepticus.de


Preisträger:
Lothar Steiger (1.v.l), Michael Reiß (2.v.l.), Prof. Dr. Sven Fischbach (5.v.l.)
Laudator: Direktor Wolfgang Schmidt, Deutsche Bank (4.v.l.)
Ehrengast: Wirtschaftsminister Rheinland-Pfalz Hendrik Hering (Mitte)
[Foto: FH Mainz]

Gute Lehre für ein erfolgreiches Studieren

Praxisbeispiele aus dem Hochschulpakt

Mehr dazu unter: http://www.zq.uni-mainz.de/2600.php

Veröffentlichungen

Bücher

Reiß, Michael; Schenscher, Jochen; Fischbach, Sven (2016), 3. aktualisierte und überarbeitete Auflage: clever statt blauäugig – Wer aus Fehlern anderer Unternehmer lernt, ist im Vorteil, CONCEPTEMverlag, Mainz

Mehler-Bicher, Anett; Reiß, Michael; Steiger, Lothar (2011): Augmented Reality – Theorie und Praxis, Oldenbourg Wissenschaftsverlag

Beiträge und Artikel

Reiß, Schenscher, Steiger (2015): Eine für alle? - Eignet sich eine Businessplanvorlage auch zur unternehmerischen Entscheidungsfindung? in: Zeitschrift Update 20, Forschung + Wirtschaft SS/15, Hochschule Mainz, FB Wirtschaft, S. 50 - 57

Reiß, Schenscher, Steiger (2015): Business Planning in der Lehre: in Zeitschrift Update 20, Forschung + Wirtschaft SS/15, Hochschule Mainz, FB Wirtschaft, S. 58 - 66

Reiß, Schenscher, Mussel (2014): White Strategy in: Zeitschrift Update 18, Forschung + Wirtschaft, SS/14, Hochschule Mainz, FB Wirtschaft, S. 75 - 80

Mehler-Bicher, Reiß, Schenscher, Steiger (2013): Reality Planning in: Andrea Beyer und Britta Rathje (2013), Methodik für Wirtschaftswissenschaftler, Oldenbourg Wissenschaftsverlag, S. 221 - 233

Reiß, Nagel, Steiger, Konrad (2011): Erfolgsbericht vom Börsenparkett der Ideen in: Jahrbuch 2011/2012 der Hochschule Mainz, FB Wirtschaftswissenschaften, S. 16 - 19

Nagel, Fischbach, Reiß, Steiger (2010): Unternehmerisches Denken und Handeln wird großgeschrieben in: Forum 2.10 – Das Magazin der Hochschule Mainz, S. 32 - 35

Fischbach, Reiß (2007/08): Investoren für studentische Geschäftsideen gesucht – IUH und IOXIOXIO initiieren die 1. Nationale Konzept- und Ideenbörse für Gründung, Nachfolge und Franchising in: Jahrbuch 2007/2008 der Hochschule Mainz, FB Wirtschaftswissenschaften, S. 5

Steiger, Reiß (2007): IOXIOXIO – Erfolg durch Konzept in: Zeitschrift Update 5, Forschung & Wirtschaft, WS 07/08, Hochschule Mainz, FB Wirtschaftswissenschaften, S. 84 – 88

Steiger, Reiß (2005): Praxis meets Praxis, Unternehmenslern- und Planspiel IOXIOXIO – Die ersten 1.000 Tage in: Jahrbuch 2005/2006 der Hochschule Mainz, FB Wirtschaftswissenschaften, S. 40 – 41

Reiß, Schenscher (1999): Channel Marketing – Distribution auf unbekanntem Terrain: in Absatzwirtschaft 5/99 – Zeitschrift für Marketing, S. 44 - 46

Lehraufträge

Hochschule Mainz - University of Applied Sciences

Listungen

RKW Hessen
RKW Rheinland-Pfalz
BAFA
KfW Beraterbörse

Ausgewählte Referenzen

ADTV
Bundeswehr
Balonier - Eleganz in Stein
Campus Buchhandlung Mainz
Deutsche Bank
Die Teamwoerker GmbH
DREAMOTIONZ
Duden Institut für Lerntheraphie
ess-kult-tour
Fachhochschule Bingen
flyingshapes VR Designer
Frühes Forschen
Gasthaus Willems
Gründungsbüro der Hochschule Mainz
IHK Innovationsberatung Hessen (IHK Frankfurt am Main)
Ing.-Büro Lenzner-Muhl
KfW Akademie
mein-gemachtes-manufraktur
mirco combichem
Profiltech
REZO
RPC Tedeco Gizeh
Starballet
Space Net
SCHOTT AG
Tante Poppins - Zauberhafte Stoffe
t2 Möbel
TISTEC Professor Dr. Thaher
UNI Hohenheim
WINGTEC Rennwagen-Technik KG

Ausgewählte Statements

... finden Sie hier

Ausgewählte Engagements

E.U.L.E. e.V.

Im Mai 2015 wurde E.U.L.E. e.V. als Träger und das Strategiesystem CONCEPTEM als Maßnahme durch die DQS - Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen zertifiziert. Hier ein Auszug aus dem DQS-Bericht:

Zu E.U.L.E. e.V.: "Eine der herausragenden Stärken des E.U.L.E. e.V. ist die vielfältige Vernetzung zu Unternehmen, Arbeitskreisen, Regierungsorganisationen und anderen Institutionen. Über diese Kontakte kann bei Bedarf sehr viel Unterstützung geleistet werden."

ZU CONCEPTEM: "Das Konzept ist sehr gut strukturiert und durchdacht. Hier merkt man, dass viel Erfahrung in dieses Konzept eingeflossen ist. Eine derart qualifizierte Vorgehensweise bei der Unterstützung von Existenzgründern wird sicherlich nur selten in Deutschland anzutreffen sein."

Siehe auch: DQS GmbH, Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen

EXIST
IHK Darmstadt
IHK Wiesbaden
Science4life

Ausgewählte unternehmerische Erfahrungen

im Wechsel zwischen Entrepreneurship und Intrapreneurship

ENTREPRENEURSHIP

Auseinandersetzung mit Anforderungen an ein Unternehmen während des Betriebswirtschaftsstudiums als Mitinhaber eines Geschäftes für Restauration und Handel mit Antiquitäten.

INTRAPRENEURSHIP

Unterstützung in der Vermarktung neuer Produkte für die Märkte Chemie/Pharma, Heizung/Klima/Sanitär, Glas/Porzellan/Keramik.

Führung eines komplementären Teams von rund 150 Personen aus unterschiedlichsten Kulturen und Denkschulen: Investitionsgüter/Konsumgüter, Ost/West, Interne/Externe, Rheinland-Pfalz/Thüringen/Bayern, Fachhandel/Lebensmitteleinzelhandel, Marketing/Vertrieb/Produktion/Controlling/Logistik/F&E.

Gespräche mit Peter Schmidt und Manfred Gotta im Bereich Markenstrategie, Vertragsverhandlungen mit der Witwe von Wilhelm Wagenfeld sowie Zusammenarbeit mit frogdesign, Hartmut Esslinger.

ENTREPRENEURSHIP

Gründung der Unternehmensberatung für Marketing- und Vertriebslösungen 1stCONCEPT.

Unternehmerisches Projekt in Kooperation mit HP und Metager zur Entwicklung einer qualitativen Suchmaschine.

Unterstützung des Pioniers zur Förderung von Gründung in Mainz und Umgebung: E.U.L.E. e.V. - Erfahrung Unterstützt Lebendige Existenzgründung.

Entwicklung des Strategiesystems CONCEPTEM® mit einem komplementären Team und Vermarktung des Systems.

Unternehmung im Bereich Augmented Reality in Zusammenarbeit mit der Hochschule Mainz.

Konzeptionierung, Initiierung und Realisierung der concepticus® - die Ideen- und Konzeptbörse.

Gründung des CONCEPTEMverlages.

Unternehmerische Projekte "LessPlastic.de" und "kultsprache.de" als eigeninitiierte Weiterbildungsmaßnahme.

Wie alles begann

In der Zeit von 2002 bis 2004 wurde das Strategiesystem CONCEPTEM® entwickelt.

Mehr als 350 Exemplare wurden nach und nach per Hand gefertigt, um die jeweilige Entwicklungsstufen in Seminaren und Einzelcoachings zu testen, zu evaluieren und zu verändern.

In dieser Zeit entstanden auch die dynamischen Bestandteile des Systems, die abhängig von den Zielgruppen (Gründer/innen, Unternehmer/innen, Studierende, Lehrkräfte, Mitarbeiter/innen) in das damit verbundene Coaching einfließen.

 


Ca. 15 Jahre und 6.000 Evaluationen später hat sich CONCEPTEM als Strategiesystem „Made in Germany“ etabliert.
2017 gelang es zudem, CONCEPTEM zusätzlich mit Spirit aus dem Silicon Valley anzureichern. Dank dafür wie auch für die Visualisierung an Tom Klose.


Allein im Zeitraum von 09.2015 bis 09.2017 wurde CONCEPTEM® für die marktorientierte Konzeptionierung unternehmerischer Ideen und Vorhaben von Entrepreneuren und Intrapreneuren aus den unterschiedlichsten Branchen genutzt: